Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-469

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Inhalt

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand der Geschehnisse in Wertingen.

Rathaus Wertingen

buchrestaurierung archivNicht nur Menschen, sondern auch Bücher haben ihre eigene individuelle Biografie. Dies zeigt sich auch am ältesten Buchbestand des Stadtarchivs Wertingen, der bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts zurückreicht.

Dabei handelt es sich nicht um gedruckte Bücher, sondern um handgeschriebene Amtsbücher der Stadtverwaltung, Protokollbücher des Stadtrats und Steuerbücher – alle sind Unikate und von herausragender Bedeutung für die Erforschung der Geschichte Wertingens.

Im Laufe ihres „Lebens“ haben die Bücher viel mitgemacht: Mäuse nagten an ihnen und Holzwürmer fraßen sich durch Buchdeckel und Seiten. Schreiber, Protokollführer und städtische Beamte schlugen sie mehrere hundertmal auf, so dass Gebrauchsspuren deutlich zu sehen sind. An vielen Büchern kann man auch Rauchspuren erkennen, die beim Brand des Wertinger Rathauses 1876 entstanden sind.

Da der Zahn der Zeit zu sehr am historisch wertvollen Amtsbücherbestand nagte, beauftragte das Stadtarchiv Wertingen das Atelier für Papierrestaurierung in Dillingen mit der Restaurierung der Bücher. Diplom-Restauratorin Cornelia Rauch-Ernst reinigte jede einzelne Seite fachmännisch, stabilisierte Ecken und Kanten der Einbände und erneuerte bei Bedarf die Bindung. Teilweise drohten Einbände völlig zu verfallen, so dass sie diese mit Halbleinengewebe, Leder und Pergament ergänzen musste. Ziel der Maßnahmen war keine komplette Überarbeitung, sondern die Sicherstellung der zukünftigen Benutzbarkeit und der sicheren Aufbewahrung bei Erhaltung der historischen Materialen, Techniken und Altersspuren. Mit einem Wort: Die Bücher wurden für ihr zukünftiges „Leben“ fit gemacht, ihre bewegte Vergangenheit sieht man ihnen aber weiterhin an.

Archiv- und Museumsreferent Alfred Sigg und Stadtarchivar Dr. Johannes Mordstein bedankten sich bei Diplom-Restauratorin Cornelia Rauch-Ernst für die gelungene Restaurierung: „Es ist für das Stadtarchiv Wertingen ein großer Gewinn, mit einer ausgewiesenen Expertin zusammenarbeiten zu dürfen.“